Informationen zu Führungen unter den Bedingungen von Covid-19

Liebe Gäste!

(Stand: 1.5.2020) – gilt als Zusatz zu meinen AGB und ist mit Veröffentlichung gültig.

Gerne teile ich Ihnen mit, dass es ab heute nach Auskunft der Fachgruppe der Freizeit- und Sportbetriebe in der Wirtschaftskammer Tirol wieder möglich ist, Führungen durchzuführen.

Daher freue ich mich sehr, Ihnen meine beliebten Themen- und Spezialführungen sowie alle Stadtführungen ebenfalls anbieten zu dürfen.

Hierbei gelten allerdings folgende Vorgaben laut der Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz betreffend Lockerungen der Maßnahmen, die zur Bekämpfung der Verbreitung von COVID-19 ergriffen wurden (COVID-19-Lockerungsverordnung – COVID-19-LV) (i.g.d.F):

§ 10. (1) Veranstaltungen mit mehr als 10 Personen sind untersagt.
(4) Beim Betreten von Veranstaltungsorten gemäß Abs. 1 ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten. Weiters ist in geschlossenen Räumen eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen.

(Anmerkung: als Veranstaltungsort ist auch der „freie Raum“ bei einer Führung zu betrachten)

Für die Beibringung und sachgerechte Verwendung der MNS-Masken haben die Gäste bitte selbst Sorge zu tragen, ich kann keine zur Verfügung stellen. Mit der Buchung stimmen Sie zu, dass Sie die hier angeführten Vorgaben zur Kenntnis nehmen und befolgen und für sämtliche rechtlichen Konsequenzen, die aus der Nichtbefolgung auftreten, selbst die Haftung übernehmen.

Ich werde ebenfalls während der gesamten Führung eine MNS-Maske tragen. Dies schränkt naturgemäß die Lautstärke der Erklärungen ein und Sie werden weder Lippenbewegungen noch Mimik wahrnehmen können. Mit der Buchung stimmen Sie zu, dass Sie diese Qualitätsminderung der Leistung zur Kenntnis zu nehmen und daraus keine rechtlichen Schritte ableiten.

Auch wenn sich dies alles ziemlich streng liest, denke ich doch, dass es zu unser aller Besten ist und schließlich nur der Gesundheit dient, wenn wir auch in der Ausübung von Freizeitvergnügungen, die ja auch gerade nach der langen Zeit der Ausgangsbeschränkungen wichtig sind, der Verbreitung des Virus nach unseren Möglichkeiten vorbeugen.

Print Friendly, PDF & Email