Mit alles & scharf?

Text
Design von E.Strohmar-Mauler yourguide.at unter Verwendung eines Photos von W.R.Wagner / pixelio.de

Die Idee zur “Stadtführung spezial” kam mir, nachdem ich seit geraumer Zeit immer wieder Gruppen-Anfragen von außerhalb Tirols für eine Krimiführung bekomme, bei denen ich mir sicher bin, dass die betreffenden Personen wenig bis keine Ahnung von Tiroler Geschichte haben.

Und die Krimiführung lebt nun mal davon, dass zumindest “Schulwissen” darüber vorhanden ist, wer “Friedl mit der leeren Tasche” ist oder welche Figuren in der Hofkirche stehen.

Die Krimiführung ist keine gewöhnliche Stadtführung, sondern ein Streifzug in die Kriminalgeschichte Tirols. Ja, und da gehört Rechtsgeschichte dazu, die Grundlagen mögen etwas theoretisch sein, aber nötig, um die Geschichten um den Henker zu verstehen, oder das Prozedere der Hexenprozesse, oder warum Jakob Huter vor dem Goldenen Dachl verbrannt wurde.

Ich setze bei der Krimiführung vieles voraus, und es ist mir nicht möglich, alle historischen Hintergründe zu erklären, sonst dauert die Veranstaltung 3 Stunden.

Noch dazu beginnt die Krimiführung aus thematischen Gründen bei der Annasäule. Wenn ich Gruppen erst vom Busparkplatz abholen und zur Annasäule führen muss, kostet das nicht nur unnötig Zeit (die von der Führung abgeht), sondern ist auch wenig produktiv, da es zwischen Busparkplatz und Annasäule einfach nichts gibt, was zur Krimiführung passt (jedoch: wussten Sie, dass am Sillkanal um 1900 eine Revolverfabrik stand, die quasi “Euro-Colts” für die k.u.k.-Armee erzeugte?).

Und ich weiß aus eigener Erfahrung als Teilnehmer einer thematisch nicht unähnlichen Themenführung in Freiburg, dass fehlende Kenntnisse lokaler Geschichte, Gegebenheiten und Gebräuche den Spaß schon etwas bremsen können.

Alle diese Gründe haben mich bewogen, die “Stadtführung spezial” zu entwickeln, bei welcher die klasssische Führung mit mehreren Geschichten u.a. aus der Krimiführung gespickt wird. dadurch wird sie zwar ein Stück länger, aber beinhaltet genau jede unterhaltenden Elemente, die ja offensichtlich von den Kunden, die die Krimiführung buchen wollen, gesucht werden!

Ja, und der Slogan “mit alles & scharf” möge mir ob seines leicht satirischen Charakters verziehen werden. Da es mittlerweils schon mehrere Comedy-Serien, Filme usw. gibt, in denen die türkischsprachige Community sich mit solchen Sprüchen selbst karikiert, denke ich, dass dieses scheußliche Sprachkonstrukt wertfrei zu sehen ist, zumal es wohl allgemein Eingang in den Sprachgebrauch gefunden hat und ganz gut für die generelle Haltung rezenter “westlicher” Konsument/innen steht. Dies gilt auch für den Bereich des Tourismus. Auch wir Austria Guides müssen “mit alles & scharf” liefern. Ich wünsche viel Spaß bei der “Stadtführung spezial”.

In Planung: “Stadtführung nach Art des Hauses”. Beachten Sie auch unsere Tour “alla napoletana“. Dieser Blogbeitrag enthält Produktplatzierungen.

Print Friendly, PDF & Email